top of page
  • verenascheckenbach

Bleibe hochschwingend!

Der Mai bringt ganz neue Energien mit sich, die sich viel beschwingter und losgelöster anfühlen können, wenn du bei dir bleibst und dich immer wieder auf die hochschwingenden Energien ausrichtest.


Denn bleibst du in den niederschwingenden Energien und Frequenzen, dann werden sich die Energien vom April, die viele Angst- und Schattenthemen ans Licht gebracht haben, weiter ausdehnen und halten dich 'fest im Griff'.


-Loslassen und Abgeben-

-Ausleiten und Reinigen-



Um eine Übersicht zu bekommen, was als 'hochschwingende' und was als 'niederschwingende' Energien eingestuft wird, habe ich dir nachfolgend die Bewusstseinsskala nach Dr. David R. Hawkins aufgeführt:

Bild von Laura Malina Seiler


Alles was sich unterhalb von 'Mut' befindet, wird sozusagen vom 'Mangelbewusstsein' und dem Gefühl der 'Trennung' wahrgenommen und eingestuft. Es sind Energien die zwar teilweise dein Ego für den Moment bestärken können aber die Energien deiner Lebenskraft mindern.


So richte dich dem 'Füllebewusstsein' aus, dem sogenannten 'Schöpfermodus'. Denn wenn du dich dort aufhältst, schöpfst du Energie anstelle sie zu verlieren.


Stelle dich im Mai auf eine offenere Zeit mit vielen neuen Möglichkeiten ein, die dir zugutekommen, wenn du dich darauf einlässt, in ihnen Chancen anstelle von Problemen zu sehen.


Und denke daran: Alles NEU macht der Mai ;)


Hab eine wundervolle Zeit und alles Liebe zu dir,

Verena



Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page