top of page
  • verenascheckenbach

Wintersonnenwende & Rauhnächte!

Mit der diesjährigen Wintersonnenwende am 22. Dezember 2023 erleben wir die längste Nacht und den kürzesten Tag des Jahres und können somit die Rückkehr des Lichtes feiern! Denn die Tage ab der Wintersonnenwende werden nun endlich wieder länger – Tag für Tag! Und mit der Wintersonnenwende werden jedes Jahr erneut auch die Rauhnächte eingeleitet.


In der Zeit zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag am 6. Januar finden die immer bekannter werdenden Rauhnächte statt. Es war Brauch in dieser Zeit die Arbeit möglichst niederzulegen, zu feiern, Rückschau zu halten, zu orakeln und die Häuser und Ställe von den Energien des alten Jahres zu befreien und mit neuen zu befüllen.

Es ist die Zeit, in der die Weichen für das kommende Jahr gestellt werden. Denn die Zeit zwischen den Jahren lässt auch den Schleier zur Anderswelt nochmal viel dünner werden und bietet dir die Möglichkeit, den Zugang zur eigenen Intuition viel bewusster wahrzunehmen.


Damit auch du die diese magischen Nächte für dich nutzen kannst und das bevorstehende Jahr bewusst mitgestalten kannst, habe ich dir einige meiner Empfehlungen und Tipps als Anregung für deine Rauhnachtszeit notiert.


=> Doch ganz gleich welche Empfehlungen und Anregungen du im Außen zur Gestaltung dieser Nächte erhältst oder liest. Am wichtigsten finde ich, dass du deinem eigenem Gespür folgst und das für dich umsetzt / in dein Rauhnachtsritual einbaust, was dich persönlich anspricht und zu dir passt. Denn auch weniger ist manchmal mehr! Ganz wichtig auch hier: Es gibt kein richtig oder falsch!

 

Was du bereits jetzt tun kannst, um dich auf die Rauhnächte vorzubereiten:

- Bringe geliehenes zurück

- Begleiche Schulden

- Bezahle offene Rechnungen

- Kläre alte Angelegenheiten

- Halte Rückschau (hierzu dienen die begonnenen Sperrnächte (08./09. – 19/20. Dezember)

- Mache dir bewusst, wer dich in diesem Jahr begleitet hat und wem du für Unterstützung danken möchtest (z. B. mit einem Brief/Karte/Geschenk)

- Schließe das alte Jahr ab (Jahresbilanz, Jahresabschluss)

- Aufräumen und putzen

 

Noch letzte Besorgungen:

- Eine Kerze (die das zurückkehrende Licht symbolisiert)

- Besorge dir Räucherwerk, wenn du räuchern möchtest, um alte Energien loszulassen und neue einzuladen

- Möchtest du Orakeln, dann besorge dir ein passendes Orakelkartenset

- Besorge dir ein Journal/Notizbuch in dem du all deine Notizen, Orakelziehungen, Träume und sonstige Wahrnehmungen niederschreiben kannst (so kannst du im neuen Jahr Monat für Monat deine Eintragungen nochmals durchlesen und sie für dich nutzen

 

Empfehlungen durch die Zeit der einzelnen Rauhnächte:

Notiere dir zu deiner jeweiligen Nacht/Tag was los war, z. B.:

o welche Menschen hast du getroffen

o hattest du Termine

o wie war das Wetter

o was war positiv und was womöglich herausfordern

o welche Gefühle haben dich durch den Tag begleitet

o wie war deine Stimmung

=> Es macht Sinn sich nochmals am Abend hinzusetzen und die Ereignisse des Tages niederzuschreiben, wenn man sein Rauhnachtsritual bereits am Morgen durchgeführt hat (Räuchern, Kerze entzünden, Orakeln, Wunsch verbrennen, etc.).

Notiere dir alle Erinnerungen an deine Träume. Hast du am Morgen keine, so kannst du auch das Gefühl, das morgens, beim Aufwachen sich zeigt aufschreiben.

Ziehe eine Orakelkarte. Notiere dir alles, was du damit verbindest und wofür die Karte für dich steht, bzw. was sie für dich an Energie ausstrahlt. Beleuchte immer beide Seiten und stelle hierzu auch immer gerne Gegenfragen (z. B. Wo habe ich das, was die Karte mir übermittelt, bereits in meinem Leben und wo noch nicht?)

 

Wenn du die Rauhnächte das aller erste Mal für dich angehst, dann erlaube dir entspannt und ohne Druck in diese Erfahrung und ins Wahrnehmen zu gehen. Es ist eine magische Zeit und das darf sie auch bleiben. Es geht darum, sich selbst Zeit und Raum zu nehmen, um zur Ruhe zu kommen und Innenschau zu betreiben. Probiere dich hierbei gerne aus, mache Erfahrungen und nimm für dich das mit, was sich stimmig anfühlt.

 

Hier die Übersicht der einzelnen Rauhnächte und die dazugehörigen Monate des neuen Jahres:

1. Rauchnacht: 24./25. Dezember – Januar 2024

2. Rauchnacht: 25./26. Dezember – Februar 2024

3. Rauchnacht: 26./27. Dezember – März 2024

4. Rauchnacht: 27./28. Dezember – April 2024

5. Rauchnacht: 28./29. Dezember – Mai 2024

6. Rauchnacht: 29./30. Dezember – Juni 2024

7. Rauchnacht: 30./31. Dezember – Juli 2024

8. Rauchnacht: 31./01. Januar – August 2024

9. Rauchnacht: 01./02. Januar – September 2024

10. Rauchnacht: 02./03. Januar – Oktober 2024

11. Rauchnacht: 03./04. Januar – November 2024

12. Rauchnacht: 04./05. Januar – Dezember 2024

Abschluss: 05./06. Januar - Nacht der Wunder!

 

Eine wundervoll magische Zeit wünsche ich dir mit neuen Erkenntnissen und einer kraftvollen Ausrichtung für das neue Jahr.

 

Alles Liebe,

Verena






Sharing is caring !


Deswegen würde ich mich freuen, wenn du meinen Beitrag mit Familie und Freunden teilst. All das Wissen über unsere Intuition, unsere Wahrnehmung, all die Hellsinne darf noch mehr Platz in dem Alltag jedes einzelnen finden. Und deswegen habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, es mit dir und der Welt zu teilen. DANKE DIR für deine Unterstützung.




Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page