top of page
  • verenascheckenbach

So gelingt dir bewusstes Träumen!

Nutze sie jetzt schon für deine Rauhnächte!


Bald beginnt sie wieder... die magische Zeit der zwölf Rauhnächte (25.12., 00:00 Uhr - 05.01., 24:00 Uhr). Denn die Tage zwischen den Jahren bieten die Chance, einen Ausblick für das kommende Jahr zu erhaschen.

Neben dem Orakeln, Räuchern und Wahrnehmen in diesen Tagen, kannst du dir auch wahnsinnig gut die Kraft deiner Träume zu nutze machen. Denn sie können dir als Überbringer wichtiger Botschaften dienen. Und je stärker und intensiver du deine Träume wahrnimmst und du dich an sie erinnern kannst, umso leichter wirst du in der darauffolgenden Zeit verstehen können.



Nutze also bereits jetzt deine Nächte, um dich mit deinen Träumen zu verbinden, damit du bereits zu Beginn der Rauhnächte, auf kraftvolle Impulse aus deinen Träumen zugreifen kannst.


Doch du fragst dich wie du das machen sollst?

Hier liste ich dir meine wertvollsten Tipps dazu auf:


  • Setze vor dem Schlafengehen die feste Intention, dass du deine Träume bewusst mitbekommst (du bewusst träumst) und du dich nach dem Aufstehen an alles erinnern wirst, um es zu notieren.

  • Setze diesen Impuls immer wieder aufs Neue (Abend für Abend) und stelle dir immer vor, wie du am nächsten Morgen mit vielen Traumerinnerungen aufwachst.

  • Schlafe ausreichen (8h), denn je länger du schläfst, umso länger sind deine REM-Phasen, in denen du träumst.

  • Nach dem Aufwachen fixiere deine Träume bzw. lasse sie nochmals aufkommen/rufe sie dir ins Gedächtnis.

  • Notiere dir dann direkt all deine Traumerinnerungen so detailgetreu wie möglich (was hast du wahrgenommen: gesehen, gerochen, gefühlt, geschmeckt, welche Impulse kommen auf, etc).

=> am besten hast du Stift und Papier (oder auch ein Traumtagebuch) direkt neben deinem Bett liegen

  • Wachst du nachts nach einem Traum auf (warte nicht bis zum Morgen, um alles zu notieren, sondern schreibe direkt noch in der Nacht deine Erinnerungen auf).

  • Gebe dir Zeit, doch bleibe konsequent dran. Denn auch hier heißt es: ‘Die Übung macht den Meister.

Somit, solltest du zum Start der Rauhnächte schon bestens mit deinen Nachtträumen verbunden sein und es dürfte dir viel leichter fallen, dir diese zu nutze zu machen.


In dem Sinne, dir wundervolle Träume mit erkenntnisreichen Botschaften.


Alles Liebe

Verena

Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page